image1 image2 image3 image4

Liederwegen folge ich|Auf der Spur durch Land und Zeit|Und ich frag mich|Kann es eine Richtung geben?

Das nächste Projekt - Merlins Träume

Ich habe jetzt einige Bücher über den Sagenkreis von König Artus gelesen und beschlossen, dass mein nächstes Lied davon handeln wird.
Alle guten Lieder erzählen eine Geschichte und deshalb soll es auch hier so sein:


Das Königreich des Sommers hat vor Jahrhunderten geendet. Die Mauern von Camelot sind längst zu Staub zerfallen und Artus und seine Ritter sind nur noch Erinnerungen.
Doch Barde und Magier haben die Zeit überdauert und suchen sich seit eintausendfünfhundert Jahren. Wenn sie sich wiederfinden und Musik und Magie sich wieder vereinen, wird der König zurückkehren und das Königreich des Sommers wird wieder beginnen.
Das Lied ist noch im Werden, aber hier gibt es schon mal eine Strophe:

Heute Nacht hab ich wieder die Zeichen gesehn
Und die Traumbilder scheinen zu leben.
Zwielicht und Zweifel: Sind sie echt dieses Mal?
Kann es denn eine Wiederkehr geben?
Seh das Bild eines Königs, das Schwert in dem Stein
Und ich hör die vergessenen Lieder.
Doch ich weiß, nur von Träumen und Zeichen allein
kehrt der König des Sommers nicht wieder.


Auch dieser Liederweg hat erst begonnen und ich bin gespannt,  wo er mich hinführen wird. Bei mir entwickelt ein Liedertext im Verlauf seiner Entstehung immer ein eigenes Leben. Wenn er fertig ist, ist er so wie ich wollte und doch oft auch ganz anders.
Ich werde darüber berichten.

Share this:

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen