image1 image2 image3 image4

Liederwegen folge ich|Auf der Spur durch Land und Zeit|Und ich frag mich|Kann es eine Richtung geben?

Unterwegs im Blühenden Barock

Ich habe den freien Tag gestern für einen Ausflug nach Ludwigsburg genutzt. Im Blühenden Barock war ich schon lange nicht mehr und wollte den perfekten Sommertag dafür als Anlass nehmen. 


Auf einer Bank im Schatten schlafe ich in der Wärme fast ein und sehe wie im Traum die fürstliche Hofgesellschaft an mir vorbeiziehen. Der leichte Wind weht die Klänge eines barocken Orchesters zu mir.






Es ist fast ein wenig wie eine Zeitreise und ich komme mir vor, als würde ich durch blumengeschmückte Festsäle promenieren.









Für die Rosenblüte bin ich schon etwas spät dran, entdecke aber trotzdem noch jede Menge Blüten. Es gibt sogar eine Sorte, die Lyrik heisst. 

Ich erinnere mich, mal von, mal von Justinus Kerner gelesen zu haben:In der dem Schloß gegenüber gelegenen Favorite wurden die ungeheuersten Feuerwerke abgebrannt mit einem Aufwande, der dem am Hofe von Versailles gleichkam. In seinen früheren Zeiten schuf der Herzog oft im Winter, in den sein Geburtstag fiel, Zaubergärten, ähnlich denen, die in den Erzählungen von Tausendundeiner Nacht vorkommen.



Share this:

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen