image1 image2 image3 image4

Liederwegen folge ich|Auf der Spur durch Land und Zeit|Und ich frag mich|Kann es eine Richtung geben?

Unterwegs - in Südengland, Teil 1

Südengland hat jede Menge Atmosphäre und natürlich auch wieder Anregungen für neue Lieder. Ein paar Highlights von der Reise gibt's hier.

Beachy Head, eine windumtoste Klippe in East-Sussex. Die Felsen sind hier über 100 Meter hoch. Hier wurden Szenen aus Harry Potter und der Feuerkelch gedreht.








Dieses Bild kennt glaube ich jeder. Viele Legenden und Mythen ranken sich um dieses Bauwerk und mir kommt die Historia Regum Britanniae des Mönchs Geoffrey von Monmouth in den Sinn. Der Zauberer Merlin soll den Tanz der Riesen mit Hilfe seiner Magie als Grabmal für seinen Vater errichtet haben. Nach Aussage Geoffreys soll auch Artus hier bestattet sein. Die Wissenschaft sagt natürlich etwas anderes,  aber die Wahrheit werden wir wohl nie wissen.

Dartmoor in Devon ist auch eine Quelle vieler Geschichten. Diese Clapper Bridge bei Moretonheampstead ist richtig sehenswert und es sitzen auch mehrere Maler am Ufer, die da Bild festhalten wollen. 
Wenn ich mich dann umdrehe, sieht es bei dem Nebel so richtig nach Dartmoor aus. Ich meine auch, in der Ferne einen Hund heulen zu hören und es läuft mir kalt den Rücken hinunter. 








Die Artus-Dichtung kennt einen Ort, den man auf keiner Landkarte entdecken wird, egal, wie intensiv man danach sucht: das Land Lyonesse. In der britischen Mythologie hat Lyonesse einen ähnlichen Stellenwert wie das magische Avalon oder Artus‘ mächtiges Schloss Camelot – und doch scheint es mehr in der Realität verwurzelt zu sein. In der kornischen Folklore heißt es, Lyonesse habe einst dort gelegen, wo wir heute die Mount’s Bay finden (mit St. Michael’s Mount) und sich bis zum Land’s End und den Isles of Scilly erstreckt. Im 5. Jahrhundert dann soll das sagenhafte Lyonesse vom Meer verschluckt worden sein. Eine mächtige Flut habe Häuser und Menschen mit sich gerissen. 



Nicht wenige Bewohner der Küsten behaupten steif und fest, dass man bei stürmischer See die Kirchenglocken von Lyonesse unter Wasser läuten hören könnte.



So, das war es fürs erste aus einem Land, das mir einfach toll gefällt und mir jede Menge Inspirationen gibt.


Share this:

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen