Manchmal – die dritte Strophe

In dieser Strophe geht es um Musik und wie viel sie mir bedeutet. Sie lässt mich meine Müdigkeit überwinden und ist ein Feuer, das niemals ganz ausgehen wird. Wenn ich ein neues Lied fertig habe, kommen mir schon Ideen für das nächste.
Das ist für mich Glück.


Manchmal, wenn sich Müdigkeit durch meine Saiten zieht,
das sonst brennend heiße Feuer nur noch ganz verhalten glüht,
Werd ich trotzdem wieder aufstehn
Und die nächsten Schritte gehn.
Vieles will ich noch ergründen
Vieles will ich noch verstehn.
Und so lange mir noch neue Lieder bleiben, sind die Lasten, die ich trage ziemlich klein.
Und wie immer wird der Tag die Nacht vertreiben
Und ich schäm mich fast ein wenig, so glücklich zu sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.