Waldseele – die dritte Strophe ist fertig

In Nathalies Geschichte gibt es einen Ort, wo man Gefühle wie Ängste und Zweifel, Trauer Wut und Verlust loslassen kann. Das Symbol für diese Gefühle sind Steine. Etwas, das ohne Leben ist und deren Gewicht uns oft viel zu schwer wird. 
Der Ort, um sie loszuwerden ist eine Lichtung mitten im Wald.
Bei mir verwandeln sich die Steine in silbernschimmerndes Glas.
Hier ist die dritte Strophe:


Steine aus Ängsten und Zweifeln, die trägst du
Mit dir und sie sind viel zu schwer.
Dass du ihr Gewicht nicht gespürt hast und frei warst,
Ist schon eine Ewigkeit her. 
Hier gibt’s einen Ort, der ist dafür bestimmt,
Eine Lichtung mit nie welkendem Gras;
Da verwandeln sich Steine, bringt man sie dorthin
In silbernschimmerndes Glas.

Die Seele des Waldes ist so alt wie die Zeit
Und so jung wie ein Morgen im Mai. 
So hart wie ein Fels und so flüchtig wie Rauch,

Eine Feder so leicht und so frei.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.