Zwölftel Blick 2018 – Januar

Ich komme bei meinen Spaziergängen immer wieder mal an diesem Teich vorbei. Es ist für mich eine Stelle, an der ich stehenbleiben und einfach nur da sein kann. 
Für den Januar hatte ich eigentlich auf Schnee oder zumindest Eis gehofft. Aber es ist so wie es ist. An diesem Tag treiben Sturmböen die Wolken vor sich her und nur gelegentlich lässt sich die Sonne sehen. Mir hat es gefallen,  wie sich hier die Wolken und Bäume auf der Wasseroberfläche spiegeln. 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.