Sound of the islands – schön war’s

Das Konzert ist vorüber und die Aufregung hat sich gelegt. Wie es war? Toll wars!!! Ich wollte ja bewusst ein neues Konzept haben und der Sache einen anderen Rahen geben. Deshalb habe ich meinem alten Kumpel Monny erzählt, dass ich Songs aus Irland und Schottland bringen will und dass ich ihn gerne dabei hätte. Er hat sofort zugesagt!! Dass seine Frau dann gleich mit eingestiegen ist, war ein Glücksfall, den ich mir nicht habe träumen lassen. Schon beim ersten Proben Ende August haben wir gemerkt, dass die musikalische Wellenlänge passt. Und beim Konzert hat es sich dann bestätigt.
Wenn ihr das lest, ihr zwei: Es war einfach super, dass ihr mit dabei wart 🙂 Und wir waren ja uns gestern beim Frühstück schon einig: Diese Kooperation können wir durchaus noch ausbauen.

Alles toll also? Na ja, nicht ganz. Eigentlich hätte ja mein Gitarrenschüler Lennart auch mit von der Partie sein sollen. Leider hat es bei ihm dieses Mal doch nicht geklappt. Das war schade, am meisten für ihn selbst. Aber nach dem Konzert ist immer vor dem Konzert. Das nächste ist schon in Planung und das werden wir zu zweit machen.
Lennart, wenn du das liest: Wir werden dann die Hütte rocken, das kann ich dir versprechen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.