Alles fließt – die zweite Strophe ist fertig

Die Gedanken sind jetzt in Verse eingeflossen und die Aussage ist genau so geworden, wie ich es wollte.Der Sänger in meinem Lied kann komplette Gegensätze zu einer vollkommenen Harmonie vereinen. Und genau wie der Maler vermag er dem flüchtigen Augenblick Dauer zu verleihen. Das ist fast so, als ob man Zeit in eine Flasche füllen könnte. Um sie dann mit denen nochmal erleben, die einem am wichtigsten sind.
Das Lied ist zur Hälfte fertig. Hier kommt die zweite Strophe:Du machst deine Lieder aus Hoffnung und Mut,
Verbindest Gefühle zum Klang,
Bringst Felsen zum Weinen, beruhigst das Meer;
Der Wind schweigt bei deinem Gesang.
Das brausende Wasser, die Vögel im Wald,
Das Echo der Großen Melodie,
Und lachende Kinder und Weinen von uns,
Das ist bei dir nur Harmonie.

Alles fließt und steht niemals still
Der Fluss und das Licht und die Zeit.
Gehen die Zeiten daher und vorbei
Der Kreis ist die Unendlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.