Fenstermusik – 99 Tage und das Feuer brennt weiter

Was ist aus der Fenstermusik geworden? Geht die immer noch weiter? Ja, geht sie. Wir haben gestern Abend die 99 gefeiert.
Die Nachbarn haben für uns Musiker wunderbare Geschenke gemacht. Wir haben alle so einen Becher mit persönlicher Widmung bekommen und waren auch alle sehr gerührt darüber.

Natürlich müssen wir immer noch Abstände einhalten und natürlich sind wir noch nicht über den Berg. Aber in dieser Zeit ist eine tolle Nähe bei uns allen entstanden, die nicht mehr weggehen wird.
Das Schlusslied ist in dieser Zeit immer das gleiche geblieben. Inzwischen können wir es alle auswendig.

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum!
Deine Zauber binden wieder,
Was die Mode streng geteilt;
Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

Als ich am 22. März ganz spontan ans Fenster getreten bin, hätte ich nie erwartet, dass es so lange anhalten würde. Wir haben seitdem viele Lieder gesungen und viele Gedanken ausgetauscht. Geburtstage mit Abstand wurden gefeiert und die musikalische Bandbreite war einfach toll. Wir haben Gemeinsamkeiten entdeckt, die wir vorher nicht kannten. Das wird bleiben.

Wem der große Wurf gelungen,
Eines Freundes Freund zu sein,
Wer ein holdes Weib errungen,
Mische seinen Jubel ein!
Ja, wer auch nur eine Seele
Sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wer’s nie gekonnt, der stehle
Weinend sich aus diesem Bund.

Hin und wieder sind auch Spaziergänger vorbeigekommen, die von der Musik angelockt wurden. Sie waren immer sehr erstaunt, was hier passiert. Verwandte und Freunde und Arbeitskollegen sind dazugekommen und haben zugehört und mitgesungen.

Freude heißt die starke Feder
In der ewigen Natur.
Freude, Freude treibt die Räder
In der großen Weltenuhr.
Blumen lockt sie aus den Keimen,
Sonnen aus dem Firmament,
Sphären rollt sie in den Räumen,
Die des Sehers Rohr nicht kennt!

Wir haben gestern Abend beschlossen, dass wir auf jeden Fall mit der Fenstermusik weitermachen wollen. Nicht mehr jeden Abend, aber einmal in der Woche. Am Samstagabend um 18:00 Uhr kommen wir wieder zusammen.
Wie lange das noch gehen wird? Bis Corona besiegt ist. Wir kennen noch viele Lieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.