Kleiner Vogel – die erste Strophe

Am vergangenen Wochenende war ich musikalisch unterwegs und hatte nicht so viel Zeit zum Posten. Das ist halt so in der Vorweihnachtszeit, wenn man Gitarre spielen und singen kann 🙂
Die erste Strophe für das neue Projekt ist fertig geworden. Die Geschichte dazu kennt ihr ja schon und jetzt musste ich sie noch in Poesie umsetzen. Wie anfangen? Vielleicht so: Das Feder Knäuel auf dem Tisch habe ich fast übersehen, bis ich dann aus einem Gefühl heraus doch stehengeblieben bin.
Kleiner Vogel, was ist dir bloß passiert?
Wie kommst du, kleiner Vogel
Hier ins Zimmer auf den Tisch?
Hast du einfach einfach nur
Das falsche Ziel genommen?
Hat beim ersten Flug alleine
Dich der Wind hereinverweht,
Bist vom Weg nach Hause
Völlig abgekommen?
Hätte dich fast übersehen,
Bin schon halb an dir vorbei
Du scheinst nur ein kleines Feder Knäuel zu sein.
Schließlich bleib ich trotzdem stehen,
Seh nochmal genauer hin
Und da sitzt du Kleiner Vogel ganz allein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.